Aktivitäten

Apfelaktion des Elternvereines

Jedes Jahr wird am zweiten Freitag im November der "Tag des Apfels" gefeiert. Ziel ist die umfassende Würdigung des wichtigsten und beliebtesten Obstes in Österreich. Ein weiterer Aspekt ist die gesundheitsförderliche Wirkung von Äpfeln. Sie zeichnen sich durch einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt aus. Der Sinnspruch „ one apple a day keeps the doctor away“ scheint einen wahren Kern zu haben. Aus diesem Anlass schenkte der Elternverein am 09.11. jeder Schülerin und jedem Schüler einen Apfel. Diesen ließen sich die Jugendlichen und auch das Lehrerteam natürlich gut schmecken.
Wir bedanken uns beim Elternverein Lanzenkirchen recht herzlich für die kleine Vitaminbombe.

"Deine berufliche Zukunft! Zeig was du kannst!"

Zwei Jahre fokussierte Berufsorientierung an der NMS Lanzenkirchen!
Die NMS nimmt mit den 3. Klassen am zweijährigen Pilotprojekt „ReBox – regionale Berufsorientierung ermöglichen“ teil. Die Umsetzung diese Projektes findet im Berufsorientierungsunterricht der 3. Klassen, im Freigegenstand Berufs-orientierung und im Informatikunterricht statt.                
Da sich die Anforderungsprofile künftiger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch die Arbeitswelt 4.0 verändern, will dieses Projekt das Wissen um die Vielfalt und die Veränderungen der Arbeitswelt sowie Ausbildungswege aufzeigen und sichtbar machen.
Begleitet  wird dieses Projekt von Margit Pichler (Pädagogische Hochschule NÖ), Elke Szalai (Büro Planung & Vielfalt) und Frau Daniela Michlfeit (NMS Lanzenkirchen).
Die Kinder erwarten tolle Angebote, die ihnen helfen ihre Stärken zu erkennen. Spannende Exkursionen in Betriebe der Region rund um Lanzenkirchen mit Einblicken in die Unternehmen durch Betriebserkundungen und Begegnungen mit Lehrlingen und Ausbildner/innen, um realtitätsbezogene Informationen zu bekommen, sind geplant. Auch Standards, wie Berufsmesse, Begabungskompass und weitere Angebote der Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer sind vorgesehen.

Schülerliga

Auch im heurigen Schuljahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der 1.-4. Klassen an der Schülerliga teil. Die Heranwachsenden mussten sich in ihren Bewerben bereits in den Vorrunden geschlagen geben. Bei den älteren Schülerinnen und Schülern scheiterte es leider an einigen verletzungs- und bauchwehbedingten Ausfällen. Beim U13-Bewerb war es jedoch sehr knapp. In diesem Jahr war der Altersunterschied beim U13-Bewerb noch deutlich zu groß. Mit Vorfreude können wir jedoch auf die nächsten Jahre vorausblicken, da sich in den ersten Klassen so viele Sportbegeisterte zur Schülerliga angemeldet haben, wie schon lange nicht mehr.