Aktivitäten


Trommelworkshop in der NMS

"Wir werden eine Band" - so lautete der Titel unseres Trommelworkshops, der während der Projekttage mit den 1. – 3. Klassen durchgeführt wurde.

Ziele dieses Workshops waren u.a. Motivation und Spaß, Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, Gruppendynamik, Integration, Toleranz, Neugierde und Offenheit für andere Kulturen spielerisch zu wecken und multikulturelles Verständnis zu fördern, was auch den pädagogischen Wert dieses Projekts ausmacht.
Da wir beim Trommeln auch Gefühle ausdrücken, lässt sich eine positive Wirkung auf Stress-, Aggressions- und Spannungsabbau erzielen.
Unsere Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrerinnen, die mitgemacht haben, waren mit großer Begeisterung dabei, als mit den Klassen verschiedene Musikstücke einstudiert wurden.
Seinen Höhepunkt fand der Workshop in einer Präsentation für die Eltern, die am Abend des 19.06. im Turnsaal stattfand. Die zahlreichen Besucher, die durch eine Überraschungseinlage selbst aufgefordert wurden mitzumachen, waren von den mitreißenden Darbietungen höchst angetan und belohnten die Kinder mit einem tosenden Applaus.
Ein herzlicher Dank gilt den beiden Trommelcoaches Hermann und Martin Hombauer, die uns durch dieses Projekt geleitet haben.

Thermencup

Der Thermencup, ein jährlich wiederkehrendes Erreignis, fand am Montag, dem 25.6.2019, statt. Dabei geht es um einen sportlichen Wettstreit zwischen der PNMS Frohsdorf, der NMS Erlach, der NMS Pitten und der NMS Lanzenkirchen, der von der Raika gesponsert wird, Die Schülerinnen und Schüler dürfen dabei ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Trotz des Ausscheidens der österreichischen U21-Nationalmannschaft bei der EM in Italien am Vortag ließen sich die Heranwachsenden den Spaß am Sport nicht nehmen. Beim U13-Bewerb konnte von unseren Burschen der erste Platz erreicht werden. Unsere U15-Jugendlichen mussten sich leider im Finale gegen Bad Erlach geschlagen geben und erlangen den zweiten Platz. Beim Mädchenbewerb gewannen unsere Schülerinnen zum zweiten Mal hintereinander. Es konnten zwei von drei Wanderpokalen an die NNÖMS Lanzenkirchen geholt werden. Wir sind stolz auf unsere Fußballerinnen und Fußballer.

Schulfest der VS und NMS

Am 14. Juni luden die VS und die NMS zum Schulfest in den Gemeindesaal Lanzenkirchen.
Eröffnet wurde die gemeinsame Feier mit Beiträgen der Bläserklasse der VS Lanzenkirchen. Anschließend war ein den Festsaal bis zum letzten Platz füllendes Publikum von den abwechslungsreichen Darbietungen unserer Schülerinnen und Schüler höchst begeistert und belohnte die gelungenen Leistungen unserer Akteure mit tosendem Applaus.
Im Rahmen der Feier wurden auch die 4. Klassen der VS und der NMS verabschiedet. Berührende Dankesworte von Direktorin Andrea Kohlert ergingen an Dipl. Päd. Gertrude Summer und Dipl. Päd. Gerlinde Wolfsgruber, die beide ab dem kommenden Schuljahr ihren wohlverdienten Ruhestand antreten werden.
Unter den zahlreichen Ehrengästen durfte auch heuer wieder als treuer Besucher des Schulfestes, der Vertreter des Landesschulrates NÖ, Ing. Hannes Trümmel, begrüßt werden.
Ein ganz besonderer Dank gilt dem Elternverein, dessen hervorragender Organisation es zu verdanken ist, dass im Anschluss an die Feier alle Anwesenden auch kulinarisch verwöhnt wurden.

Projekttage der1. Klassen

Von 3.-5. Juni verbrachten die ersten Klassen ihre Projekttage im Waldviertel . Das Wetter enttäuschte die Reisenden nicht, denn das Thermometer zeigte an allen drei Tagen Temperaturen über 25 Grad bei klarem Himmel. Die Heranwachsenden besichtigten das Schloss Heidenreichstein, bliesen Glas in der  Glasbläserei Apfelthaler, stellten Papier in der Papiermühle Mörzinger her, stapften im Moor, versuchten Wackelsteine im Naturpark Blockheide von ihrem Sockel zu stoßen und vieles mehr. Kaum waren wir dort, mussten wir auch schon wieder die Heimreise antreten. Den Kindern gefiel es sehr gut!

Girls' Day für die 3. Klassen

Die Schülerinnen der 3. Klasse hatten im Zuge unseres Pilotprojektes "ReBox - regionale Berufsorientierung ermöglichen", die Chance am Girls’ Day bei der Raaberbahn AG teilzunehmen. Der Girls’ Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der Mädchen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Er soll dazu beitragen, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in sogenannten „Männerberufen“ zu erhöhen.
Dort konnten die Mädchen Einblicke in die Berufsvielfalt des Unternehmens bekommen und durften anschließend bei einer Sonderfahrt dem Triebfahrzeugführer genau auf die Finger schauen.
Die Mädchen hatten sehr großen Spaß.